EESI

 

Entrepreneurship Education

… für schulische Innovationen

Entrepreneurship Education steht für ….

  • Förderung unternehmerischen Denkens, der Persönlichkeitsbildung und der Erziehung zu mündigen Staatsbürger/innen …
  • Förderung von eigenverantwortlichem und selbst bestimmtem Handeln …
  • Vertiefung kommunikativer Kompetenzen …

Mit großer Freude und mit Stolz dürfen wir mitteilen, dass wir am 26. November 2014 im Haus der Industrie in Wien von Staatssekretär (für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft) Harald Mahrer, Ministerialrätin Katharina Kiss und LSI HR Mag. Dr. Brigitte Schuckert das Zertifikat für "entrepreneurship education" - kurz eesi - überreicht bekommen haben.

Um die Zertifizierung erfolgreich zu bestehen sind viele Kriterien zu erfüllen, wie

  •  Veranstaltung eines Entrepreneurship-Days (der Mensch in der Wirtschaft – Aspekte des Handelns, Zusammenarbeit mit einem Unternehmen)
  •  Erkundung von Unternehmen  (Einblick in die Arbeitsrealität)
  •  Teilnahme am schulexternen Geschäftsideenwettbewerb
  •  Teilnahme am Businessplan-Wettbewerb
  •  ÜFA (Übungsfirmen) -Zertifizierung
  •  Externe Zusatzqualifikationen der Schüler/innen: zB SAP, Barkeeperkurs
  •  Zusatzangebote durch Schüler/innen organisiert: zB Workshops, Vorträge
  •  Zusatzangebote durch Lehrer/innen organisiert: zB Musik, Theater, Lerncoaching
  •  Verwendung von modernen Informationstechnologien: zB Lernplattform
  •  Laptop-Klassen
  •  Individuelle Zusatzleistungen der Schüler/innen: zB Welcome Buddys (zur Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der 1. Jahrgänge), Bibliotheksbetreuung
  •  Besonderes Engagement der Schule: zB Comenius-Projekte (Auslandsaufenthalte, Schüleraustausch), Zusammenarbeit mit sozialen Organisationen (Pflegeheim, Kindergarten, Volksschule)
  •  Fächerübergreifender Unterricht
  •  Zusammenarbeit mit Jungunternehmer/innen

 

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Impulszentrums für Entrepreneurship-Education

 

Zertifikat

 

Zertifikat

 

Ökolog