BikeRider: HAK Laa siegt bei RADLand-Wettbewerb in NÖ!

St. Pölten (25. Juni 2021) 100 Klassen aus ganz Niederösterreich haben bei BikeRider, dem ersten und einzigen Radwettbewerb für Oberstufen mitgemacht. Über 51.000 Kilometer wurden von den SchülerInnen und ihren Lehrkräften in drei Monaten gemeinsam erradelt. Mit einer Beteiligungsquote von 68 % und 7.140 Rad-Kilometern holte sich die HAK Laa Platz 1. 111 SchülerInnen und Lehrkräfte traten in die Pedale. Spitzenreiter war die 1IB mit 91% Beteiligung. Klassenpreise und insgesamt 600 Euro Preisgeld gab es auch für die 1MB und die 4AK. Dem nicht genug holte sich die 3AK bereits bei der Mai-Challenge einen weiteren Preis: ein Baum, der im Herbst am Schulgelände gepflanzt wird.

Für den Erfolg der Aktion in Laa zeichnet vor allem Sportlehrerin Beate Thornton verantwortlich. Ihr ist es gelungen, im Distance-Learning per Videomeeting die Schülerinnen und Schüler besonders für das Radfahren zu motivieren. „Corona macht die Abwicklung von Sportunterricht in der Schule schwierig. Radfahren geht aber eigentlich immer, sorgt für die notwendige Bewegung – und macht vor allem Spaß“, so Thornton.

BikeRider findet im Rahmen der RADLand-Kampagne „NÖ radelt“ statt und wird von Klimabündnis Niederösterreich betreut. Schülerinnen und Schüler ab der neunten Schulstufe werden dabei spielerisch motiviert, Schul- und Freizeitwege so oft wie möglich mit dem Rad zurückzulegen. Auch die Lehrkräfte radeln mit gutem Beispiel voran. Projektleiterin Nina Oezelt vom Klimabündnis Niederösterreich freut sich über jeden geradelten Kilometer: „Die teilnehmenden Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte demonstrieren täglich aktiven Klimaschutz, in dem sie Co2 einsparen - und halten sich gleichzeitig fit.“

Nähere Infos unter: noe.radelt.at/bikerider


 

Zertifikat

Ökolog

Zertifikat